Manhattan

Kyrö Whisky Manhattan Cocktail Rezept

VERGISS NEW YORK. DU KANNST DIR DEN MANHATTAN AUCH GANZ EINFACH ZU HAUSE MACHEN.

40 ml Kyrö Malt Rye Whisky

20 ml Roter Wermut

3-4 Spritzer Angostura Bitters

Viel Eis

Kühle ein Coupé- oder Martini-Glas vor (einfach das Glas mit Eis und einem Schuss Wasser füllen oder 20 Minuten ins Gefrierfach stellen). Fülle ein Rührglas mit Eis und gib Roggenwhisky, Wermut und Bitter hinein. Umrühren, umrühren und nochmals umrühren. Dann in das gekühlte Cocktailglas abseihen und mit einer Maraschino-Kirsche garnieren.

 

WER SICH INZWISCHEN SCHON MIT EINER HOME BAR AUTARK GEMACHT HAT, MUSS AUCH DEN MANHATTAN KÖNNEN!

Gängige Betrachtungen insistieren darauf, dass der Manhattan mit amerikanischem Rye gemacht sein solle. Bei Kyrö jedoch, haben wir uns der Neugierde und dem Neuen verschrieben. Also haben wir ein Herz gefasst, einen der sechs klassischen Drinks, die in David A. Embury's Buch von 1984 namens "The Fine Art of Mixing" schlichtweg mit finnischem statt mit amerikanischem Rye zu kredenzen. "Klassisch" ist schließlich Definitionsfrage.

Aus politischer Sicht pochen einige darauf, dass der Manhattan für eine Feier der Lady Randolph Churchill kreiert wurde, die Mutter von Winston Churchill. Natürlich stimmt diese Geschichte nicht. Fakt ist allerdings, dass Lady Randolph Churchill gerade schwanger in England war, als all dies sich in New York ereignete. 

Ein Zugang zu diesem Drink mag die Geschichte sein, ein andere die Politik. Ein dritter ist der Geschmack. Dekaden glorreicher Cocktail-Innovationen hat er überstanden. Weil er köstlich ist, stilvoll, und die Handschrift einer soliden Barkarte trägt. Willst du es zuhause nicht auch lecker, schick und bestrebt haben? Eben.